Ergotherapie mit Hippotherapie

WAS IST ERGOTHERAPIE MIT HIPPOTHERAPIE?

 

Der amerikanische Verband für Hippotherapie (AHA) definiert den Begriff Hippotherapie als eine wissenschaftlich fundierte Behandlungsmethode, in der Ergotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden die vom Pferd ausgehende, angepasste Bewegung nutzen, um sensorische, neuromotorische und kognitive Systeme zu beeinflussen und eine Verbesserung dieser Funktionen zu erreichen. 

 

FÜR WEN IST ERGOTHERAPIE MIT HIPPOTHERAPIE EINE SINNVOLLE BEHANDLUNG?

 

Der Einbezug des Pferdes in die ergotherapeutische Behandlung ist für Kinder und Erwachsene mit leichten bis schwerwiegenderen neurologischen, sensorischen, kommunikativen und / oder motorischen Funktionsstörungen geeignet. Medizinische Diagnosen, welche eine oder mehrere dieser Funktionsstörungen hervorrufen sind z.B. ADS (Aufmerksamkeitsdefizit Störung), ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung, Apoplex (Schlaganfall), Autismus Spektrum Störung (ASS), Entwicklungsverzögerung motorischer und kognitiver Fähigkeiten, fetale Alkoholspektrum-Störung, Hüftdysplasie, Infantile Cerebralparese (ICP), Multiple Sklerose (MS), Sensorische Integrationsstörung, Schädel-Hirn Trauma (SHT), Trisomie 21, Zustand nach Chemotherapie

WARUM DAS PFERD?

 

Während der Patient auf dem Rücken des Pferdes sitzt, erfährt er einen intensiven und rhythmischen motorischen und sensorischen multidimensionalen Input, welcher auf mehrere Systeme des Körpers Einfluss nimmt. Die Beckenbewegung des Pferdes, welche als Schwingung ca. 100x pro Minute auf den Patienten übertragen wird, ist fast identisch mit dem Bewegungsablauf des menschlichen Ganges. Dies kann bisher durch kein Therapiemedium imitiert werden.

Neben der einzigartigen Wirkungsweise auf den menschlichen Körper stellt das Pferd einen großen Motivationsfaktor dar, ganz besonders für Kinder und Erwachsene, welche durch chronische Erkrankungen oder Behinderungen regelmäßige Therapien benötigen und daher etwas "therapiemüde" geworden sind.

Der Einbezug des Pferdes ist für viele Menschen ein besonderes Erlebnis, das zum freudigen, aktiven Mitarbeiten und Kommunizieren in der Therapiesituation anregt. Ursprüngliche Defizite rücken in den Hintergrund, da das Pferd oft als Partner empfunden wird, welcher versteht, unterstützt und trägt.

Besonders häufig hört man von Kindern "ich reite heute wieder mein Pferd", statt "ich gehe heute wieder zur Therapie."

Das folgende Video wurde im californischen Shea Center aufgenommen. Es analysiert zunächst die Bewegung des Pferdes und des Menschen und beschreibt dann, welchen Einfluss diese auf den Klienten hat, welcher auf dem Pferderücken behandelt wird.

Leider ist dieses Video derzeit nur in englischer Sprache verfügbar, bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen und Anregungen.

WELCHE ZIELE KÖNNEN MIT DIESER BEHANDLUNGSFORM ERREICHT WERDEN?

 

Wir bieten eine holistische Behandlung und lehnen es ab Menschen auf eine "Problemzone" reduzieren.

Die folgende Ausführung soll lediglich dazu dienen, die weitreichenden Effekte der Ergotherapie mit Hippotherapie aufzuzeigen.

Auf motorisch funktioneller Ebene

können für Menschen mit

folgende Ergebnisse erzielt werden:
 
  • Einschränkungen der Beweglichkeit und Koordination
  • aktiven und passiven Bewegungsstörungen
  • Muskelinsuffizienz und -verkürzungen
  • Störungen der Grobmotorik
  • Funktionsstörungen der Körperhaltung
 
  • Verbesserung der Balance und der Gleichgewichtsreaktionen
  • Normalisierung des Muskeltonus
  • Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster
  • Anbahnung physiologischer Muskelfunktion und -koordination
  • verbesserte Koordination von Bewegungsabläufen
  • Prophylaxe zur Fehlhaltung bzw. Fehlstellung einzelner Körperabschnitte

Auf sensomotorisch- perzeptiver Ebene

können für Menschen mit

folgende Ergebnisse erzielt werden:
  • Einschränkungen der Wahrnehmung und der Wahrnehmungsverarbeitung
  • Verminderung des psychomotorischen Tempos und der Qualität
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung und des Körperschemas
  • Koordination und Umsetzung von Sinneswahrnehmungen
  • Verbesserung des Verständnisses zu räumlichen Beziehungen bzw. Position und Bewegung im Raum

Auf psychisch -funktioneller Ebene

können für Menschen mit Einschränkungen der

folgende Ergebnisse erzielt werden:
  • Anpassungs- und Verhaltensmuster
  • zwischenmenschlichen Interaktion und Kommunikation
  • sozio-emotionalen Kompetenzen
  • Handlungskompetenzen und -planung und Problemlösestrategien
  • situationsgerechtes Verhalten
  • zwischenmenschliche Beziehungen und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstwahrnehmung und -einschätzung
  • Erfahrung von Selbstwirksamkeit und Selbstvertrauen
  • psychische Stabilität

 

WIE GESTALTET SICH DER ORGANISATORISCHE ABLAUF?

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf um zu besprechen, was Ihre Ziele und Wünsche sind und einen Hausbesuch zur Anamnese zu vereinbaren.Im Rahmen des Hausbesuches kann sich die Therapeutin ein umfassendes Bild über die Herausforderungen und Ressourcen in ihrem Alltag verschaffen und gemeinsam mit Ihnen Behandlungsziele formulieren.

Die weiteren Einheiten finden dann im Reitzentrum Lützelsoon, in Hennweiler statt.

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung!

Wir freuen uns auf Sie!